Sattelnase Headerbild

Ästhetische Nasenkorrektur im Rhino-Oto-Zentrum. Lassen Sie sich zu modernen operativen Konzepten einer Rhinoplastik zur Korrektur der Sattelnase beraten

Die grundlegende ästhetische Schwierigkeit in Verbindung mit einer Sattelnase und bei anderen, verbreiterten Nasenformen liegt darin, dass die Nase damit eine extreme optische Dominanz erhält. Je stärker beispielsweise eine Sattelnase beim Blick in Ihr Gesicht in den Vordergrund tritt, umso mehr treten andere Gesichtszonen zurück. Darunter leidet die gesamte Harmonie und Stimmigkeit des Gesichts.

Die grundlegende chirurgische Schwierigkeit besteht in der Komplexität einer Rhinoplastik zur Korrektur der Sattelnase. Häufig lässt sich ein akzeptables Ergebnis durch die Nasenoperation nur erzielen, wenn Knorpeltransplantate verwendet werden, die an anderer Stelle des Körpers, in der Regel aus dem Ohr oder dem Rippenbogen gewonnen werden.

Rippenknorpel ist unserer langjährigen Erfahrung nach das beste Transplantatmaterial für die Nasenkorrektur einer ausgeprägten Sattelnase. Um die Verwendung von Rippenknorpel sicherer und erfolgreicher zu machen, haben wir das Kasseler L-Beam-Konzept entwickelt. Dabei handelt es sich um eine Methode, die entwickelt wurde, um die Wahrscheinlichkeit für ein gutes Langzeitergebnis zu erhöhen. So kann man häufig auch bei vermeintlich aussichtslosen Ausgangssituationen für den individuellen Patienten neue Wege zum akzeptablen Ergebnis ebnen.

Da wir in den letzten Jahren eine große Zahl von ästhetischen und funktionellen Nasenkorrekturen, Nasennachkorrekturen und Nasenrekonstruktionen ausgeführt haben, ist bei uns ein auf langer Erfahrung basierendes Gespür für erfolgsversprechende Sattelnasenkorrekturen vorhanden. Wir beraten Sie gerne über die Vorteile des Kasseler L-Beam und Ihre weitergehenden ästhetischen Perspektiven.