Nasenrekonstruktion Headerbild

Nasenrekonstruktion. Zur Wiederherstellung der Nase und ihrer zentralen Ästhetik für das Gesicht.

Glücklicherweise kann man in der Zeitung nur vergleichsweise selten von schockierenden Unfällen lesen, bei denen ein Hund einem Menschen die Nase teilweise oder komplett abgebissen hat. Viele Ursachen können eine Nasenrekonstruktion notwendig machen. Neben dem Verlust der Nase durch Hundebiss kann es auch durch eine schwere Gesichtsverletzung, einen Autounfall oder infolge einer Tumorentfernung an der Nase zur mehr oder weniger starken Zerstörung der ursprünglichen Nasenform kommen. Damit sind nicht nur gravierende Folgen für die Gesichtsästhetik und das seelische Erleben der Betroffenen verbunden. Der Verlust oder die Beschädigung der Nase führen unweigerlich zur funktionellen Behinderung oder Blockierung der Nasenatmung.

Da wir uns in unserer Praxisgemeinschaft außergewöhnlich stark auf die vielfältigen Formen von chirurgischen Nasenkorrekturen konzentrieren, können wir Sie auch rund um die vollständige Nasenrekonstruktion versorgen.

Die Nase ist mit der innen liegenden Schleimhaut, der äußerlich bedeckenden Haut und dem dazwischen angeordneten Knochen-Knorpel-Gerüst in drei Schichten gegliedert. Bei Nasenrekonstruktionen müssen wir dieser dreischichtigen Anatomie Rechnung tragen. Deshalb macht es die rekonstruktive Chirurgie der Nase in unserer Praxis möglich, kombinierte Transplantationen von Schleimhaut, Haut und Knorpel aus dem Körper des Patienten für den Aufbau der neuen Nase auszuführen. Dabei können zum Beispiel Ohr und Rippen als Ressource für neuen Nasenknorpel dienen, während wir Haut und Schleimhaut an unterschiedlichen Körperzonen entnehmen oder lokal mobilisieren und so die notwendige Hautplastik und Schleimhautplastik schaffen.

Gerne bieten wir Ihnen bei Bedarf die eingehende Beratung und diagnostische Untersuchung, um Ihnen auf Ihrem Weg zur wiederhergestellten und neu geformten Nase beizustehen.